Die Streetparade hatte es in sich …

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch. Es ist der Tag nach der Streeparade. Und Leute, ich habe so viel erlebt. Ich weiss eigentlich gar nicht wo anfangen. Eigentlich würde erst am Dienstag ein neuer Blogpost von mir kommen, doch ich kann echt nicht warten, euch von meinem/r Tag/Nacht zu erzählen. Wo fange ich denn an? Bei der Begegnung mit einer Datingapp-Bekanntschaft, bei der betrunkenen und heulenden Exfreundin oder doch lieber bei der Kurzknutscherei in der Warteschlange beim Klo? Ihr seht, ich habe einiges durchstehen müssen. Ich Arme.

Ihr wollt bestimmt wissen, wie denn mein Date an der Streetparade lief, das Schreidate. Sie hat abgesagt. «Ich muss arbeiten, sorry.» Ich vermute aber, dass sie meinen Blogpost gelesen hatte 😉 Weil wir sind inzwischen auf FB befreundet und dort habe ich ihn auch geteilt. Wir werden uns nächste Woche treffen. Mal schauen. Dass ich euch auf dem Laufenden halte, ist selbstverständlich.

An die Streetparade ging ich dann mit einer einstigen Datingapp-Bekanntschaft. Also KEIN Date. Nennen wir sie einfach mal Flavia. Nicht nur, dass sie mich mit Bier aus dem Rucksack versorgt hat, sondern auch, dass wir einfach so viel gelacht haben, gefiel mir. Und auch die Unkompliziertheit war top, denn als wir dann auf eine gute Freundin und ihren Freund stiessen, um mit ihnen Party zu machen, war es, als hätte Flavia schon immer dazugehört. Die Stimmung war also super und alle hatten Spass.

Nachdem ich die 10.- für unbegrenzten Zutritt aufs Klo bezahlt hatte und sich Flavia und ich in die Schlange eingliederten, trafen wir auf zwei aufgedrehte Girlies. Da Flavia und ich uns dachten, wir geniessen einfach mal das Leben und keinen kümmert es, was morgen sein wird, gingen die zwei Girlies (eine Blonde und eine Brünette) davon aus, dass wir ein Paar wären. Flavia und ich lachten und erklärten, dass wir definitiv kein Paar und somit single seien. Schon hatte ich die Brünette ca 2 Zentimeter vor meinem Gesicht. Sie sei bi, single und wir könnten uns ja die Wartezeit verkürzen. Leute, hätte Flavia nicht daneben gestanden, ich würde es selber nicht glauben, wenn mir das jemand heute erzählt hätte. Na guuut, dann verkürzten wir uns die Wartezeit halt. Who cares?

Nachdem ich mit der Brünette dann auf dem Klo war (Nein, Sex hatten wir keinen!), spazierte ich mit ihr zurück zu meinen Leuten. Und Flavia war plötzlich weg. Ich verabschiedete dann diese quirlige Brünette, welche mich mit zu ihren Freundinnen nehmen wollte, ich das aber absolut nicht wollte und machte mich auf die Suche nach Flavia. Die konnte ich dann zum Glück per Telefon ausfindig machen und wir konnten wieder Party machen. 😊

Irgendwann meldete sich eine gute Freundin aus früheren Schulzeiten. Sie sei auch an der Streetparade. Wir stellten fest, dass wir gar nicht so weit voneinander entfernt waren. Flavia und ich trennten uns von den anderen und  wanderten zum Bellevue. Dort angekommen, suchten wir erstmal gefühlte 3 Tage nach meiner Freundin. Sie fand mich dann und Flavia war erneut nirgends mehr zu sehen. Gut, Flavia wieder suchen. Flavia gefunden, aufs Klo und schon vibrierte mein Handy. Meine Exfreundin schrieb, sie hätte Stress mit der Freundin und sie torkle irgendwo herum. Wir begaben uns auf den Weg zu ihr. Nur als Info: Meine Laune und Partystimmung waren nach wie vor in bester Ordnung 😊 Doch ich konnte ja nicht so assi sein und meine Ex rumirren lassen. Bei ihr angekommen, stand vor mir das betrunkene und heulende Elend. Nach einer Aufbaurede meinerseits, beschlossen wir, dass es wohl für alle Anwesenden besser sei, wenn wir etwas essen. Gesagt, getan. Und so fanden wir uns in der – Überraschung – Spagetthi-Factory wieder. Gutes Essen und viiiiiiel Wasser später waren die Tränen meiner Exfreundin wieder getrocknet und es konnte weitergehen.

Im Cranberry in der Metzgergasse war es gestört voll. Doch die Stimmung war nach wie vor ungebrochen. Zu sechst quetschten wir uns an die Bar. Ja, dann nahm der Abend so seinen weiteren Lauf.

Viel Spannendes und vor allem Erzählenswertes geschah dann nicht mehr. Zumindest nichts, was ich mit euch teilen möchte 😉

Ich hatte echt mal wieder einen Tag, welcher definitiv nicht so geplant gewesen wäre. Nur mal kurz an die Streetparade gucken gehen. Jaaa Simii. Aber lustig wars.

Wir lesen uns am Dienstag.

Eure Simii