Team

kontakt_danielfreyDaniel R. Frey | Sendeleitung | Redaktion und Moderation | Website
Nach seinem Coming-out mit etwas über 30 machte Daniel den Song «We are Family» von Sister Sledge zu seiner Hymne und engagiert sich seit vielen Jahren für gayRadio und andere translesbischwule Organisationen.

fabio-huwylerFabio Huwyler | Redaktion und Moderation
Sozialpädagoge – und hat trotzdem genügend Zeit für leidenschaftliche gayRadio-Sendungen und für das Projekt «Es Wird Besser Schweiz». Fabio ist im Kanton Zug aufgewachsen und lebt in Bern – seit 2013 in eingetragener Partnerschaft.

kontakt_alexAlex Meier | Redaktion und Moderation
Radiomensch durch und durch – schliesslich betreibt er auch ein Internetradio – Radio Grenzenlos. Als Basler ist er unser Kontakt zur Szene in Basel und zusammen mit Marianne Hänni ist er das queere Doppel in der Sendung Que(e)rBeet …

kontakt_jazzminJazzmin Dian Moore | Redaktion und Moderation
Seit ihrem Sieg an der ‹Miss Drag Queen Schweiz Wahl› 2008, eroberte sie zunächst die Zwinglistadt Zürich, teils als Host, teils Moderatorin und Show & Dance Act oder gar Charity Lady. Jazzmin ist international gerne gesehen und stets ihrem Motto – Angenehm Anders Als Alle Anderen – treu.

kontakt_ludwig

Ludwig Zeller | Redaktion und Moderation
Seit 1992 ist Ludwig Mitorganisator der Tolerdance-Party im ISC, er zeichnet verantwortlich für die Berner gayAgenda und seine gayRadio-Sendung «Perlen aus Ludwigs Plattenkiste» hat Kultstatus. Zusammen mit DJ Corey moderiert er die Sendung gayPop – jeweils am ersten Sonntag des Monats.

kontakt_corey

DJ Corey | Redaktion und Moderation
Die monatlichen CD-Tipps von DJ Corey im gayRadio haben auch schon Kultstatus – wie auch seine unverkennbare Stimme. Er legt ebenfalls regelmässig an der Tolderdance-Party im ISC auf. Zusammen mit Ludwig Zeller moderiert er die Sendung gayPop.

kontakt_cm.

Christoph Matti | Kolumne «Homoblues»
Der bissige und homolektuelle Homoblues! Wer kennt ihn nicht den Blues, wenn wir Blut schwitzen und Tränen der Freude verspüren, wenn wir so richtig emotional inkontinent unterwegs sind, verlassen, malträtiert, verlogen und geliebt.